Die Schützenkompanie St. Martin in Passeier hat unlängst das Logo für das Alpenregionstreffen 2020 präsentiert. „Das Logo steht für die Verbundenheit zu unserem Tal, für die Treue der Schützen und für die Kameradschaft über Grenzen hinweg“, erklärt Schützenhauptmann Armin Oberprantacher.

Vom 21. bis 24. Mai 2020 findet im Passeiertal das 26. Alpenregionstreffen der Schützen statt. Mehr als 10.000 Trachtenträger aus Südtirol, Tirol, Welschtirol und Bayern werden zu dem viertägigen Treffen in St. Martin erwartet. Die Vorbereitungen für diese Großveranstaltung laufen bereits auf Hochtouren.

Unlängst hat die Schützenkompanie St. Martin/Passeier das Logo für das Alpenregionstreffen 2020 präsentiert. „Unser neues Logo symbolisiert zum einen die Verbundenheit unserer Schützen zu unserem Heimattal, drückt aber gleichzeitig die grenzüberschreitende Kameradschaft und Freundschaft unter den Schützen, Jungschützen und Marketenderinnen des Alpenraums aus“, betont Hauptmann Armin Oberprantacher. „Im Mittelpunkt steht unser Tiroler Volksheld Andreas Hofer“, so Anna Raich. Die Grafikerin ist Marketenderin der Schützenkompanie von St. Martin in Passeier und hat das Logo entwickelt. „So fest, stolz und stark wie er die weiß-rote Tiroler Fahne in seiner Hand hält, so stolz sind wir darauf im nächsten Jahr das Alpenregionstreffen in seinem Heimattal ausrichten zu dürfen“, so Raich.

Die Verbundenheit der Schützen von St. Martin zu ihrem Heimattal drückt jedoch nicht nur die Figur von Andreas Hofer aus, sondern auch die Konturen des Logos: Der rechte äußere Rand des roten Hintergrundes und der obere Abschluss der bayerischen Staatsflagge zeichnen die Bergketten des Passeiertals nach: rechts außen die Silhouette der bekannten Texelgruppe, die dann in den mächtigen Jaufenkamm übergeht, der das Logo nach oben hin abschließt. Die gewöhnungsbedürftige senkrechte Darstellung der Texelgruppe steht dabei für einen neuen und offenen Blick auf eine prägende Landschaft, aber auch auf die Zukunft dieses besonderen Landes.

Die Fahnen von Tirol und Bayern symbolisieren die grenzüberschreitende Freundschaft der Schützen des Alpenraums. Das Logo der ausrichtenden Schützenkompanie St. Martin/Passeier mit dem Gemeindewappen und dem Tiroler Adler rundet die Darstellung ab. „Der Tiroler Adler in Gold steht dabei für dieses einmalige Ereignis im Passeiertal und für die Treue jedes Tiroler Schützenmannes und jeder Marketenderin, den Adler wie ein Stück Gold im Herzen zu tragen“, betont Grafikerin Anna Raich.

Logobeschreibung Alpenregionstreffen 2020